Angelbegriffe mit "B"


Bait(Englisch):
Köder

Baid Dip:
Lockstoff in flüssiger Form um den Köder Bissfähiger zu machen

Barbenregion:
Im Fluß lebende Fischarten (die Barbe) die in Flußabschnitten ihre Lebensräume haben. Die Barbenregion liegt unter der Äschenregion.

Barrel Knoten:
Der sogenannte Blutknoten

Barschwobbler:
Ein Kunstköder in für kleinere Räuber (Barsch) 3-5 cm lang

Bellyboat:
Aufblasbares Boot in Rund und U Form zum Meeres und Seeangeln.

Barteln:
Tastorgane des Fisches am Kopf des Fisches mit Tastorganen und Geschmacksnerven.

Beißfaul:
Fische die schlecht zu beangeln sind wegen ihrer Faulheit einen Köder zu fassen

Basemix:
Die Grundmischung für die Herstellung von Boilies

Boilies:
Köder für Karpfen, meist mit hohem Eiweißanteil, Hartgekocht und Rund

Boiliebohrer:
Bohrer um einen Boilie zu durchbohren damit er am Haar befestigt werden kann

Boilienadel:
Ähnlich wie eine Häkelnadel, die man als Hilfsmittel braucht um das Haar durch den Boilie zu ziehen

Boilieroller:
Geriffelte Bretter die aus Boilieteig runde Boilies machen

Brandungsangeln:
Meeresangeln vom Strand oder Molen aus. Meist mit Wattwürmer oder Seeringelwürmer auf Grund. Von den Molen setzt sich auch das Spinnangeln durch.

Bed Chair:
Der von den Karpfenanglern beliebte Liegestuhl

Bissanzeiger:
Geräte die den Biss eines Fisches zeigen. In elektrischer Form mit Signalton, oder die Aalglocke (Klingelton),Pose

Beifänger:
Schnur (Mundschnur) oberhalb des Spinners oder Blinkers befestig um Futterneid des Fisches zu erzeugen damit er eher zu beißt

Bleikopfjig:
Ein in Blei gegossener Haken

Bleikopfspinner:
Ein mit Blei beschwerter Spinner der durch sein Gewicht direkt über dem Grund geführt werden kann

Brut:
So werden alle frisch geborenen Jungfische genannt

Butt:
So werden in Ostfriesland die Plattfische genannt (Scholle u.s.w.)

Buhne: Strömungsbindene Steinpackungen die in den Fluß hinein gehen

Bucktails:
Aus den Schwanzhaaren von Wildtieren gebundene Köder zum Angeln mit der Fliegenrute

Buldo:
Ist eine Pose die man mit Wasser befüllen kann um eine bessere Wurfweite zu erreichen.

Buzzer:
Köder der durch seine Oberflächenläufigkeit eine reizende Wasserfontäne erzeugt für Raubfische

Backing:
Reserveschnur beim Fliegenfischen zur Flugschnur

Barschhügel / Barschberg:
Hügel unter Wasser an denen sich mit vorliebe Barschschwärme aufhalten

Bananenwobbler:
Wobbler in Bananenform ohne Schaufel. Als Schaufel dient der abgeflachte Kopf des Wobblers

Big Game:
Hochseeangeln vom Boot auf Großfische wie Schwertfisch, Dorade u.s.w.

Blank:
Rute als Rohmaterial

Brandungsblei:
Blei das im Meer den Köder auch bei starken Strömungen an der Stelle hält

>Bunge:
Anderer Begriff für die Reuse

Brückenring:
Auch Rutenringe genannt

Bresen:
Karpfenartiger Friedfisch auch Brassen genannt

Boilierigs:
Vorfachmontage beim Karpfenangeln

Birdfood Boilie:
Boilie der aus Vogelfutterbasis erstellt wurde

Buttlöffel:
Köder aus Metall in einer Zwillingslöffelform zum Angeln auf Plattfische

Back Stop:
Ein Schnurstopper

Baitcaster:
Eine leichte Multirolle zum Spinnfischen

Barschberg:
Ein Unterwasserberg,sehr guter Fangplatz vor allem für Raubfischangler,da auf dem Berg meist große Nahrungsreserven für Kleinfische sind und die Raubfische am Fluß dieses Berges stehen und auf Beute warten.

Bead:
In Deutsch Perle

Bivvy:
Ein kleines komfortables Schirmzelt

Copyright by Klaus Vogel



Meine Partnerseiten:

 

Copyright und Design by Klaus Vogel

counter Counter-Box