Angelbegriffe mit "K"


Kopfrute:
Auch besser bekannt als Stipprute. Sie ist unberingt und ohne Rollenhalter.

Köder:
Hauptbegriff der komplett in der ganzen Angelei verwenden wird um Fische zu überlisten. Hier einige Köderarten in der Friedfischangelei Lebendköder: Maden, Würmer, Zuckermückenlarven, usw... und in der Raubfischangelei gibt es zwei verschiedene Arten von Ködern 1)Toter:Köderfisch z.b Rotaugen, Karauschen, usw... 2)Kunstköder:Wobbler,Gummifische,Twister,Spinner,Blinker, usw...

Köfi:
Ist eine Redensart die sich so unter Angler eingebürgert hat und ist nichts anderes als ein Köderfisch bedeutet.

Kapselrolle:
Ein Rollen Typ zwischen Multi- und Stationärrollen der eher seltener verwendet wird. Sie hat keine Schnurlaufröllchen und keinen Schnurbügel. Die Schnur wird in einer Art Kapsel geführt und hat vorne nur einen kleine Öffnung wo die Schnur raus und rein geführt wird.

Knarre:
Das berühmte Geräusch wenn die Bremse der Angelrolle auf geht um die Schnur vor Abriss zu schützen.

Kohlefaser:
Ein Produkt aus der Raumfahrt aus dem Angelruten und Rollen hergestellt werden. Er ist sehr leicht und hart.In bereichen mit Hochspannungsleitungen und bei Gewitter sollten Kohlefaserruten nicht verwendet werden da dieser Stoff sehr leitfhig für Strom ist!!

Kevlar:
Auch ein Produkt aus der Raumfahrt.Hat sich in letzter Zeit als Raubfischvorfach durchgesetzt, da es sehr Abriebfest und dabei doch sehr geschmeidig ist.

Kiemengriff:
Ein Griff um einen Fisch zu landen dabei, werden zwei Finger in den Kiemendeckel gelegt und der Fisch dann hochgezogen.

Kiemen:
Atmungsorgan der Fische. Durch die Bewegung der Kiemen fließt Wasser hindurch und die Kiemenlammelen fieltern den darin befindlichen Sauerstoff heraus.

Kletteraffe (Monkey Climber):
Ein Bissanzeiger der über eine Stange geführt wird. An diesem so genannt Kletteraffen wird die Schnur ein gehängt und wenn ein Biss erfolgt zieht die Schnur den Plastikkörper die Stange hoch.

Knicklicht:
Ein Plastik Körper der mit einer fluroszierenden Flüssigkeiten gefüllt ist. Durch das anknicken des Plastikröhrchens gelangt Sauerstoff an die Flüßigkeit und durch eine chemische Reaktion fängt an von selbst zu leuchten. Die Farbe Grün/Gelb ist am kraftvollsten und behält die Leuchtkraft bis zu 12 Stunden.

Kunstköder:
Ein Köder hauptsächlich zum Raubfisch angeln. Z.b Wobbler , Gummifischen , Spinner , Blinker , usw..

Kescher:
Ein Hilfsgerät um einen Fisch sicher zu landen auch Unterfangkescher genannt oder Setzkescher um gefangene Fische am Angelgewässer zu hältern.

Kork:
Kork wird häufig zur Erstellung von Rutengriffen verwendet das es leicht ist.Auch in der Posenverarbeitung findet es oft Anwendung.

Knoten:
. Er wird benötigt Angelschnüre, Haken oder Köder fest zu verbinden Es gibt verschiedene Knotenarten wie z.b. Plättchenknoten, Spulenknoten, Wirbelknoten, Stopperknoten usw..

Katadrom:
Das sind Fischarten, die zum Laichen vom Süßwasser ins Meer ziehen.

Kehrwasser:
Eine Gegenströmung,die durch eine Ausbuchtung im Ufer oder im Wasser liegende Hindernisse zustande kommt.In der Regel eine sehr vielversprechende Stelle.

Ködernadel:
Eine Spezielle Nadel zum Aufziehen von Köder auf das Vorfach.





Copyright by Klaus Vogel



Meine Partnerseiten:


Copyright und Design by Klaus Vogel

counter Counter-Box